Bordeauxdoggen Zucht

Die Entscheidung!

Es war die Zeit gekommen für unsere Familie einen Hund zu kaufen. Aber welche Rasse? Wir fuhren alle zur Hundeausstellung nach Berlin und nach kurzer Zeit stand fest, es sollte ein Molosser, eine Bordeauxdogge sein. So informierten wir uns und fanden einen Züchter der noch einen Welpen hatte. Am nächste Tag fuhren wir zum Züchter.Als wir Cruzoe gesehen hatten gab es keine Frage, dieser Hund sollte es sein.

Es war Liebe auf den ersten Blick. So verliebten wir uns unsterblich in diese wunderschöne Rasse. Im gleichen Jahr, wurde noch eine Hündin (Bazzize) in unsere Familie aufgenommen. Im folgenden Jahr wurden wir Mitglied im VDH/FCI Club für Molosser und erfüllten alle Anforderungen laut Satzung um unsere Hobbyzucht zu beginnen. Wir fuhren als neu - Züchter auf Züchterseminare um uns über alles was Züchter wissen sollten zu informieren.

Außerdem bauten wir einen Welpenraum, wo unsere Hündin dann ihre Welpen bekommen und großziehen kann. Dieser Raum wurde vom Kreistierarzt und vom Zuchtrichter des VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) abgenommen und genehmigt. Jetzt fehlte nur noch der Zwingername.

Der Name den unsere Welpen mit acht Wochen bekommen. Unsere Wahl fiel auf den Namen >> Von Sankt Stephan << Nun konnten wir unsere Hobbyzucht unter den Zwingernamen Von Sankt Stephan (1998) beginnen.

Einmal Bordeauxdogge immer Bordeauxdogge!

Bordeauxdoggen, Dogue de Bordeaux, Zucht, Züchter, Rassestandard, Welpen, Wissenswertes, Polaroid show, Galerie, Hundegeschichten, Hundesprüche, Molosser